Konzert der Kulturfestspiele in Spremberg

22. August 2018

Im Rahmen der „KULTURFESTSPIELE Schlösser und Gärten der Mark 2018“ gastiert am 22. September 2018 das „Sextett Mitternacht“ im Festsaal des Kulturschlosses des Landkreises Spree-Neiße, Schloßbezirk 3 in Spremberg.
Das „Sextett Mitternacht“ präsentiert im Rahmen dieses Konzertabends zwei der größten und beliebtesten Werke der Streicherliteratur – Brahms 1. Streichsextett, sowie Schönbergs Verklärte Nacht.

Das Streichsextett in B-Dur op. 18 ist eins von Brahms ersten Kammermusikwerken für Streicher. Der junge Komponist war mit diesem Stück, das zwischen 1858 und 1860 entstand, trotz eigener Skepsis sehr erfolgreich.
Arnold Schönbergs Verklärte Nacht wurde1899 komponiert. Es wird häufig als Schlusswort zum 19. Jahrhundert und als Vorahnung der nächsten stilistischen Phase der Musik bezeichnet. Die Verklärte Nacht ist eins der schönsten Werke der Kammermusik überhaupt und reflektiert den Zeitgeist des Komponisten vollkommen. Inhaltliche Grundlage des Werkes ist das gleichnamige Gedicht von Richard Dehmel.

In der Besetzung des Streichsextetts treten alle Instrumente in Paaren auf. Die für das Streichquartett typische Konstellation von individuellen Charakteren verliert an Bedeutung zugunsten eines ganzen Fächers von Stimmen. Dabei vervielfachen sich die Kombinationsmöglichkeiten noch einmal in besonderer Weise: Der musikalische Satz kann sich polyphon verästeln, aber auch Flächen bilden in einer ganzen Palette von Streicherfarben. Die Besetzung ist nach allen Seiten hin offen und es ist sicher kein Zufall, dass die musikalische Moderne das Sextett erst so richtig entdeckt hat. Auch dem jungen Johannes Brahms bot es schon ein Experimentierfeld und zugleich einen unbedenklichen Nebeneingang in die diffizile Welt der Kammermusik.

Die Musiker Frans van Schoonhoven und Benjamin Pant – Violine, Emma van Schoonhoven und Manuel Dengler – Viola, Mireia Peñalver und Elisabet Iserte-López – Violoncello sind zum ersten Mal im Kulturschloss des Landkreises Spree-Neiße zu Gast und setzen sich aus Künstlern zusammen, die in verschiedenen professionellen musikalischen Ensembles der Hauptstadt Berlin aktiv sind und sich besonders dem kammermusikalischen Repertoire verschrieben haben.

Alle Musikfreunde sind zu diesem ganz besonderen Konzert sehr herzlich in den Festsaal des Kulturschlosses in Spremberg eingeladen. Es beginnt um 17:00 Uhr, Einlass ist ab 16:30 Uhr.
Karten im Vorverkauf gibt es über RESERVIX und ab sofort im Büro der Musik- und Kunstschule in Spremberg zum Preis ab 20 Euro.

Pressestelle Landkreis Spree-Neiße