„querbeat“ – Kooperationspartner musizieren

9. Mai 2019

Gemeinsames Musizieren mit gleichgesinnten Schülern, das Spiel in einem Kammermusikensemble, einer Band oder im Verein, ist eines der wichtigsten Ziele musikalischer Ausbildung und Förderung an der Musik- und Kunstschule. Um möglichst vielen Kindern die Chance zu eröffnen sich musikalisch erst einmal im Klassenverband auszuprobieren, begann sie 2006 in Kooperation mit Grundschulen und Gymnasien Instrumentalklassen aufzubauen. Sie sollten Kindern und Jugendlichen besonders die Freude am praktischen Musizieren und das unmittelbare Erlebnis von Erfolg bei Konzerten spürbar werden lassen.

Mit Spannung erwartet werden kann deshalb auch in diesem Jahr der Auftritt der Kooperationspartner der Musik- und Kunstschule in Spremberg am 19. Mai um 11:00 Uhr auf der Bühne des Kulturschlosses. Alle Musikfreunde sind herzlich zu diesem Informationsvormittag eingeladen und können in gemütlicher Atmosphäre die „querbeat Musik“ genießen. Mit dem Konzert ist für alle Besucher und Gäste ein abwechslungsreicher Vormittag geplant, der auch Informationen zur Aufnahme an der Musikschule und die vielen Formen der Ausbildung für alle Interessenten bereithält. Die Musikpädagogen der Musikschule stehen darüber hinaus an diesem Tag für kurze Unterrichtssequenzen in den Fachbereichen, Violine, Klavier, Blockflöte, Gitarre, Akkordeon, Trompete, Saxofon, Klarinette und Gesang zur Verfügung.

Die Grundschule „Astrid Lindgren“ aus Spremberg gehört dabei zu dem nun mittlerweile wichtigsten Partner musischer Bildung der Musikschule mit einem Instrumentenkarussell. Im größten musischen Projekt der Musikschule erhalten wöchentlich die Kinder in zwei Klassen der Grundschule die Möglichkeit, vielseitigste Erfahrungen im Umgang mit Violine, Blockflöte, Gitarre, Trompete und Keyboard zu erleben. Sie werden nun öffentlich zeigen, was sie in den vergangenen Monaten mit Ausdauer und Fleiß musikalisch erarbeitet haben.

Viel Freude wird auch die Bläserklasse des „Erwin Strittmatter Gymnasiums“ Spremberg den Besuchern bereiten, die in jedem Jahr mit Unterstützung der Musikpädagogen der Musikschule und der Musiklehrerin des Gymnasiums ihre aktive musikalische Seite entdecken. Neben Trompete, Posaune und Klarinette erlernen die Mädchen und Jungen der Klasse in zwei Jahren Instrumentalunterricht auch das Spiel auf dem Saxophon, Querflöte, Baritonhorn und Tuba.

Mit der Grundschule Kollerberg werden interessierte Kinder im Fach Gitarre durch die Musiklehrerin der Grundschule im Gitarrenintro unterrichtet. Viele von ihnen sind dann instrumental so gut vorbereitet, dass sie eine weitere musikalische Ausbildung an der Musikschule anstreben.

Aus der Grundschule in Laubsdorf erwartet die Besucher eine Percussions Klasse, die sicherlich den Schlosshof mit ihren temperamentvollen Rhythmen gut füllen wird.

Pressestelle Landkreis Spree-Neiße